Brand auf dem Dach eines Verwaltungsgebäudes


Einsatz
Brandeinsatz
Hamm, 30.06.2024

HAMM — Gegen 9:12 Uhr bemerkten Passanten eine Rauchentwicklung im Dachbereich eines Verwaltungsgebäudes auf der Unionstraße. Es erfolgten daraufhin mehrere Notrufe mit demselben Meldebild.
Bereits auf der Anfahrt konnten die ersten anrückenden Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung wahrnehmen und „auf Sicht“ fahren.
Bei Eintreffen erfolgte die Bestätigung der Rauchentwicklung im Dachbereich. Für weitere Erkundungsergebnisse wurde die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung gemacht.
Die ersten Erkundungsergebnisse bestätigten einen Brand auf dem Dach des Gebäudes. Für Dacharbeiten gelagerte Schweißbahnen standen in einem Teilbereich des Daches in Vollbrand. Ein Trupp der Feuerwehr ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr über die Drehleiter zur Brandbekämpfung vor.
Eine Auslösung der im Gebäude verbauten Brandmeldeanlage erfolgte auch nach Eintreffen der Einsatzkräfte nicht. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Einsatzkräfte manuell ausgelöst. Die Feuerwehr konnte somit das Gebäude auch von der Innenseite kontrollieren.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung erfolgte frühzeitig eine Warnung der Bevölkerung über das modulare Warnsystem MOWAS.

Zeitnah konnte der Trupp das Feuer unter Kontrolle bringen. Abschließend wurde der betroffene Dachbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Ein Übergreifen des Feuers auf das innere des Gebäudes konnte verhindert werden.
 
Parallel dazu wurde die Feuer- und Rettungswache 1 und 2 durch ehrenamtliche Kräfte nachbesetzt um den Grundschutz im Stadtgebiet sicherzustellen. 
 
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr, Einsatzführungsdienst, Freiwillige Feuerwehr- Einsatzbereiche: Mitte, Hövel, Werries und Berge. -ks

Rückfragen bitte an:
Feuerwehr Hamm
Telefon: 02381 / 903-0
E-Mail: feuerwehr@stadt.hamm.de


Bild: 1
Foto: Feuerwehr Hamm