Kellerbrand an der Friesenstraße


Einsatz
Kellerbrand
Hamm - Herringen, 25.03.2020
Friesenstraße

HAMM — Am 25.03.2020 gegen 11:04 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Hamm ein Kellerbrand an der Friesenstraße gemeldet. Die Leitstelle entsandte umgehend die Einsatzkräfte. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich die Lage. Dunkle Rauchschwaden traten aus  sämtlichen Kelleröffnungen aus. Zudem war der Treppenraum des Gebäudes stark verraucht.

Die Bewohner des Hauses standen an Fenstern und zum Teil auf den Laubengängen. Per Megafon wurden diese angewiesen zurück in Ihre Wohnungen zu gehen und Fenster sowie Türen geschlossen zu halten. Bei der Kontrolle des Treppenraumes stellte sich heraus, dass eine Brandschutztür im Keller geöffnet war und sich dadurch der giftige Brandrauch auf das Treppenhaus ausbreiten konnte. Die Tür wurde durch einen Trupp unter Atemschutz verschlossen und durch eine sogenannte Riegelstellung (Vornahme eines Strahrohres) gesichert. Hierdurch wurde ebenfalls eine Ausbreitung des Brandereignisses auf den Treppenraum verhindert. Die eingeleitete Überdruckbelüftung sorgte nach kurzer Zeit wieder für einen freien Fluchtweg der Bewohner.
 
Parallel wurde ein Trupp unter Atemschutz in den Keller zur Brandbekämpfung entsandt, der das Feuer schnell unter Kontrolle bringen konnte.
Aus Sicherheitsgründen wurde das Haus durch die Stadtwerke stromlos geschaltet und der Gashaupthahn geschlossen.
 
Bei eigenen Löschversuchen wurde ein Bewohner verletzt. Er wurde nach rettungsdienstlicher Versorgung einem Hammer Krankenhaus zugeführt.
 
Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.
 
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr, Einsatzführungsdienst, Freiwillige Feuerwehr Einsatzbereiche: Hövel, Herringen, Mitte und der Rettungsdienst der Stadt Hamm (FKö/khv)
 


Rückfragen bitte an:
Feuerwehr Hamm
Telefon: 02381 / 903-0
E-Mail: feuerwehr@stadt.hamm.de


Bild: 1
Foto: P. Scharapow