Organisation und Struktur

Organisatorisch ist die Feuerwehr Hamm ein Teil der Stadtverwaltung und gehört als "Stadtamt 37 – Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz" zum Dezernat III für Bezirksangelegenheiten, Ordnung, Recht und Umwelt. Oberster Dienstherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Hamm.

Das Stadtamt 37 - Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz wird geleitet vom BD Dipl.-Chem. Ludger Schmidt und untergliedert sich in die Bereiche 37-1 Gefahrenabwehr, Vorbeugender Brandschutz, Technik und Personal und 37-2 Finanzsteuerung und Verwaltung mit den Abteilungsleitern Christian Reeker und Matthias Nachtkamp.

 

Das Personal der Feuerwehr Hamm besteht aus mehr als 2000 Angestellten, Beamten und ehrenamtlich Tätigen

Die Feuerwehr der Stadt Hamm besteht aus einer Berufsfeuerwehr (seit 1975) mit ca. 130 feuerwehrtechnischen Beamten und einer Freiwilligen Feuerwehr mit ca. 1.000 aktiven Mitgliedern im Einsatzdienst. Die Beamten der Berufsfeuerwehr leisten regelmäßig Schichtdienst auf zwei Feuer- und Rettungswachen, sowie auf drei Rettungswachen und zwei Notarztstationen. Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr sind in 26 Löschzügen bzw. Löschgruppen bzw. 4 Sondereinheiten organisiert.
 

 Neben den Einsatzkräften gehören zur Freiwilligen Feuerwehr Hamm ca. 260 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr, ca. 100 Musiker/- innen der 3 Spielmannzüge und ca. 480 Mitglieder der Ehrenabteilung.
 
Zur Feuerwehr Hamm als Stadtamt 37 gehören ferner ca. xxx zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung und den verschiedenen Werkstätten der Feuerwehr.
Neben der öffentlichen Feuerwehr existiert in Hamm eine Werkfeuerwehr.
 
Außerhalb ihrer hoheitlichen Aufgaben haben sich die ca. 2000 Mitglieder der verschiedenen Feuerwehren zum Stadtfeuerwehrverband Hamm als gemeinsame gesellschaftliche Interessenvertretung zusammengeschlossen.
 

PDF Download Verwaltungsgliederungsplan

PDF Download Organigramm Amt 37